Das Schreiben einer postkolonialen Geschichte moderner Architektur und Urbanismus in Deutschland und darüber hinaus (31.10.2019)



Videoaufzeichung

In diesem Vortrag untersucht Professor Itohan Osayimwese (Brown University) die Auswirkungen des Kolonialismus auf die Entwicklung der modernen Architektur in Deutschland von 1850 bis 1930. Er zeigt, wie der Kolonialismus eine neue Experimentierfreude hervorgerufen hat, die durch die Praxis des Ausstellens und Archivierens nicht-westlicher Objekte angetrieben wurde. Indem Professor Osayimwese diese Archive als Orte konzipiert, an denen Wissen gesammelt, organisiert und kontrolliert wurde, aber von Natur aus offen für historiographische Rekonstruktionen sind, artikuliert er eine neue, globalere Geschichte, die den Beitrag des Kolonialismus zur deutschen Moderne zentriert.

Kontakt


Prof. Dr. Laurent Stalder