Wahlfacharbeit
The Isokon

Wahlfacharbeit
Tutku Polat
2021
 



Diese Vertiefungsarbeit thematisiert die Geschichte des Isokon Building in England. Das Gebäude des Architekten Wells Coates war nicht nur das erste in Stahlbetonbauweise errichtete Wohngebäude, sondern brachte auch 1934 die Moderne ins konservative England. Strahlend weiss erhebt und überragt der L-förmige Wohnblock die kleineren, braunen und roten Klinkerbauten in Hampstead, London. Während des Baus des Isokon Building, aber auch danach spielte das Bauhaus eine zentrale Rolle in der Geschichte des Isokon. Es revolutionierte auch den europäischen Wohnungsbau mit seinen minimalen Wohnungsgrundrissen. Das Konzept einer standardisierten Wohnung mit Einbauküche und gefertigten Möbeln wollten die Bauherren in das England der Vorkriegszeit importieren.
Ein Wohnungsexperiment der 30er Jahre, in dem die Haushaltsaufgaben wie Putzen, Waschen und Kochen vom Hausmeisterdienst übernommen wurden und somit ein freies und selbstbestimmtes Leben, wie es sich die Pritchards, die Bauherren, wünschten, möglich wurde.

Kontakt


PD Dr. Lothar Schmitt