Conrad Kersting
Curriculum vitae

Conrad Kersting studierte von 2010 bis 2013 Architektur an der RWTH Aachen, sowie von 2015 bis 2017 an der Accademia di Architettura in Mendrisio (CH), wo er im Studio von Prof. Jan de Vylder diplomierte. Nach Praktika bei UMA Produkt-Design in Hanoi (VN), Humblé+Martens Architecten in Maastricht (NL), BeL Sozietät für Architektur in Köln (D), sowie Diener & Diener Architekten in Basel (CH), arbeitete er unter anderem von 2017 bis 2019 bei Diener & Diener Architekten in Basel, wo er für zahlreiche Wettbewerbe und Studien verantwortlich war. Seit 2020 bearbeitet er eigene Projekte und Wettbewerbe in wechselnden Kooperationen. Er ist aktives Mitglied von Countdown 2030, einem in Basel gegründeten Verein, der sich für eine zukunftsfähige Baukultur einsetzt. Von 2020 bis 2022 war Conrad Mitarbeiter an der Professur für Stadt und Wohnen unter Leitung von Prof. Christian Inderbitzin am KIT. Seit Januar 2022 ist er wissenschaftlicher Assistent an der Professur für Architekturtheorie, am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta), der ETH Zürich.